vom 29. Okober 2017| Hamburger Morgenpost

Der Platz am Fenster mit Blick auf den Hafen: passt. Die hohen Räume im alten Hafenspeicher, riesige SchwarzWeiß-Fotos mit Szenen aus dem Italien der 50er Jahre: ansprechend. Der Service: freundlich und aufmerksam. Wenn jetzt noch das Essen stimmt, ist alles perfekt. Wir wählen Wildschweinravioli (7,90 Euro) und Dorade (13,90 Euro) aus dem MittagstischAngebot. Die Gerichte zeigen, dass der Chef och und Inhaber des Restaurants sein Handwerk versteht. Der ist übrigens kein Italiener, sondern kommt aus Sri Lanka. Kethees Karalasingam ist ein Meister seines Fachs und verbindet die mediterrane Küche gern mit asiatischen Elementen. Das „Momento di“zählt zu Recht zu den besten Restaurants südlich der Elbe